Das Jagdhaus wurde im Jahre 1907 von Walter vom Rath erbaut. Es war eines von drei Jagdhäusern, die in den Wäldern rund um - damals noch "Orb" - erbaut wurden.

 

Es ging vor dem 2. Weltkrieg in den Besitz der Stadt Bad Orb über. Durch die Stadtverwaltung wurde es unterschiedlich genutzt, u.a. wurden kurz nach dem Krieg Flüchtlinge oder Aussiedler untergebracht.

 

Ab 1964 wurde das Jagdhaus gastronomisch genutzt. Im Jahre 1966 wurde das Haus, zu diesem Zeitpunkt noch ohne Strom und Wasserversorgung und in desolatem Zustand, durch die Familie Peresan zunächst gepachtet und schlussendlich 1972 erworben.

 

1907-2 kl

 

Das Jagdhaus uns seine Geschichte zum Download